Suche

Kleine Schritte aus der Krise - schrittweise ERP Einführung

Aktualisiert: Aug 22

Eine Krise ist dadurch gekennzeichnet, dass das, womit man immer fest gerechnet hat, auf einmal in Frage gestellt ist. Vieles ist weniger vorhersehbar in der Krise als vor der Krise. In der Krise stellen wir uns als Unternehmen die Frage: was brauchen wir wirklich? Und worauf kann und muss verzichtet werden? Was wird erst später gebraucht?


Diese Frage haben wir uns auch gestellt. Nicht erst in der Krise, sondern lange davor. Von unseren Kunden hören wir schon lange und oft die Anforderung: Wie können wir ein ERP System so einführen, dass es in kleinen Schritten umsetzbar ist? Es besteht der unbestrittene Bedarf, die große Aufgabe in kleine Schritte zu unterteilen, die für sich genommen bereits einen Vorteil realisieren. Solch eine Politik der kleinen Schritte ist besser planbar, besser kalkulierbar und reduziert Risiken. Und genau das ist es auch, was in der Krise ebenfalls benötigt wird.


Die Zeit für riesige ERP Projekte, die viele Ressourcen auf Seiten des Kunden und der Berater verschlingen ist vorbei. Spätestens jetzt. Jetzt zählt ein anderes Modell.


Deshalb haben wir als Firmenmotto: Work Smart Not Hard


Jetzt gilt bei der ERP Einführung: Vorkonfigurierte und schnell einführbare Pakete haben, damit der Nutzen schnell realisiert werden kann. Es folgt dem Prinzip des „Minimal Viable Product“.


Ein Minimal Viable Product ist wie ein Bartender-Taschenmesser, das nur das allernotwendigste Werkzeug hat. Es funktioniert, ist schlank und kostengünstig. Und es kann sofort angewendet werden, da es alles hat, was man für die spezielle Aufgabe braucht.

Auf die ERP Welt übertragen bedeutet das für ein Unternehmen nur Prozesse und Funktionen freizuschalten und im Unternehmen anzuwenden, die auf das geringstmögliche Minimalmaß beschränkt sind. Ein solches Paket haben wir beispielsweise mit dem Sofortpaket „Liquidität sichern“ konzeptioniert.


Es steht - reden wir nicht drumherum - im krassen Gegensatz zur üblichen ERP Einführungsmethode.


Die übliche ERP Einführungsmethode basiert darauf, dass ein Kunde eine vollumfängliche Wunschliste zusammenstellt, welche Prozesse und Funktionen benötigt werden. Dann werden große Projektpläne gemacht, viele Berater gebucht, viele Ressourcen auf Kundenseite eingeplant und lange und teure Projekte durchgeführt. Jeder Sonderwunsch wird eingeplant und eingepreist. Und am Ende wundert sich jeder, warum es so teuer war.


In einer Krise ist eine solche Vorgehensweise ausgeschlossen. Doch was sollen wir tun? Abwarten und auf bessere Zeiten hoffen? Nein! Das was jetzt getan werden kann ist genau das gleiche, was auch nach der Krise viel besser funktioniert als die traditionelle Methode. Die kleinen Schritte aus der Krise geben auch gleichzeitig den Takt für die Zeit danach vor.


Natürlich gehört viel Erfahrung auf Seite der Berater dazu, solche Minimalpakete zu definieren. Denn sie müssen so aufgebaut sein, dass sie

* den Nutzen schnell realisieren (wie im Beispiel des Sofortpakets „Liquidität sichern“ den vollständigen Überblick über die Liquidität des Unternehmens)

* wenige Voraussetzungen besitzen, im Fall des o.g. Paketes nur der Import der Lieferanten und Kunden, nicht aber der Produkte

* das Minimalpaket selbst wieder die Voraussetzung für Ausbaupakete ist, egal ob es zu einem späteren Zeitpunkt zum Thema Produktcontrolling, Kostenstellenrechnung, Profitcenter-Rechnung, Kostenträgerrechnung, Projektcontrolling, Logistik, Produktion, Verkauf, strategischer Einkauf oder Kundenvertragsmanagement ausgebaut werden soll - was wiederum in mehrerer Teilschritte unterteilt werden kann - wie in einem Baukastensystem.

Auf jeder Stufe kann Feedback der Anwender des Unternehmens berücksichtigt werden und in die Verbesserung der nächsten Stufe einfließen, was das Risiko minimiert. Die Zeit dreht sich weiter, und die Methoden von gestern sind nicht die Methoden der Zukunft.

Systemdemo: http://events.adapro.eu/

84 Ansichten
Partnerschaft
Wer wir sind
SOCIAL

bydesign@adapro.eu

Tel: 0621/5953-130

Donnersbergweg 1

67059 Ludwigshafen

  • xing-icon
  • LinkedIn Social Icon

© 2020 by AdaPro GmbH